Montag, 5. Oktober 2015

Göbber - Guter Geschmack seit 1888

#bssst2015

Hallo ihr Lieben,

es wird fruchtig und lecker. Dank des Bloggertreff 'Stay simple - stay true' von Isa´s Welt habe ich Marmeladen und Sirup von Göbber kennengelernt.

Folgende Produkte durfte ich zum Testen mitnehmen:




Kennt ihr die Göbber GmbH? Ich muss gestehen, dass ich vor dem Bloggertreff noch nichts von der Firma gehört habe.

Infos über Göbber:


Im Jahre 1888 gründete Friedrich Göbber in Eystrup/ Weser ein Handelsunternehmen, in dem vorab im kleinen Rahmen Konfitüren und Obstsirup aus Früchten der umliegenden Gärten verarbeitet wurden.

Bei der Veredelung von Früchten hat sich Göbber, in mehr als 120 Jahren erfolgreicher Entwicklung, außergewöhnliche Fähigkeiten erworben, diese Fähigkeiten werden täglich werden mehr. 

Heute ist Michael Mayntz in der vierten Generation Inhaber des Unternehmens Göbber. Die Geschäftsfelder Lebensmittel Einzelhandel der Marke Göbber, Lebensmittel Einzelhandel Handelsmarke, Backhandwerk und Back- und Süßwarenindustrie werden konzentriert im europäischen Raum ausgebaut und durch Innovationen ergänzt.   

Alle Produktionsprozesse sind IFS zertifiziert. Sie erfüllen dadurch die höchsten Standards für Lebensmittelsicherheit. Zusätzlich werden bei Göbber ausschließlich kontrollierte Rohwaren und Zutaten verarbeitet, die durch eigene und externe, akkreditierte Labore während der gesamten Produktion überwacht werden. 
Quelle: Homepage Göbber


Die Produkte möchte ich euch gerne näher vorstellen.
Alle Marmeladen, die wir bekommen haben sind 100 Frucht Marmeladen. Dies bedeutet,  ein edler und frischer Fruchtgeschmack besonders für die bewusste und genussorientierte Ernährung. 100g Fruchtaufstrich wird hergestellt aus erlesenen 100g Frucht.
Dazu kommen Zucker, Pektin und Citronensäure – mit rund 30g. Während des schonenden Einkochens verdampfen etwa 30g Wasser. So entstehen 100g Fruchtaufstrich. Frei von Farb- und  Konservierungsstoffen. Frei von Süßungsmitteln.


 

Grüner Rhabarber-Nektarine


Zutaten:

Fruchtmischung (Rhabarber*, Nektarinen, konzentrierter Nektarinensaft), Zucker, Geliermittel Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure.
*teilweise vorkonzentriert

100g enthalten durchschnittlich:
Energie 775 kJ/ 183 kcal
Fett < 0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren  < 0,1 g
Kohlenhydrate  43 g
davon Zucker  41 g
Eiweiß  0,6 g
Salz  0,04 g


Diese Marmelade klingt so verlockend lecker, dass ich sie einfach probieren musste. Zum Frühstück gab es heute demnach ein Marmeladenbrot.



Wie man auf dem Foto gut erkennen kann, sind große Fruchtstücke in der Marmelade. Von der Konsistenz her ist die Marmelade eher fest. Ich mag die Fruchtstücke total gerne, denn durch diese schmeckt die Marmelade richtig schön frisch und fruchtig. Rhabarber schmeckt in manchen Marmeladen leicht säuerlich, in dieser absolut nicht. Das finde ich super.  Mir schmeckt die Sorte "Grüner Rhababer-Naktarine" richtig gut und sie ist eine Alternative zu den Standardsorten, die ich gewöhnlich esse.





Sauerkirsch



Zutaten:

Früchte (Sauerkirschen, konzentrierter Sauerkirschsaft), Zucker, Geliermittel, Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure.

100g enthalten durchschnittlich:
Energie 696 kJ/ 164 kcal
Fett < 0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren  < 0,1 g
Kohlenhydrate  37 g
davon Zucker  36 g
Eiweiß  0,9 g
Salz  0,04 g




Waldfrucht


Zutaten:

Fruchtmischung (Erdbeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, konzentrierter Aroniabeerensaft), Zucker, Geliermittel Pektin, Säuerungsmittel Citronensäure.

100g enthalten durchschnittlich:
Energie 788 kJ/ 186 kcal
Fett < 0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren  < 0,1 g
Kohlenhydrate  42 g
davon Zucker  41 g
Eiweiß  0,9 g
Salz  0,03 g


Die beiden Sorten Sauerkirsch und Waldfrucht habe ich noch nicht probiert. Bei uns im Haushalt bin ich leider die einzige, die Marmelade mag und wenn ich drei Gläser gleichzeitig öffne, ist mir das einfach zu viel. Da ich nicht so oft Marmelade esse, würden wahrscheinlich mehr als die Hälfte der Marmeladen schlecht werden, bevor ich sie auch nur ansatzweise gegessen habe. Dafür sind die Marmeladen einfach viel zu schade.


Die beiden Sorten Sirup sind aus dem Wintersortiment und seit dem 01. Oktober 2015 erhältlich:







                              Holunder gewürzt

Zutaten:

Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker, Wasser, 10 % Holunderbeersaft, rotes Traubensaftkonzentrat*, Säurungsmittel Citronensäure, Schwarzkarottensaftkonzentrat, Aroma
*hergestellt aus konzentriertem Fruchtsaft

Das Sirup habe ich in Wasser getrunken, mit dem Mischungsverhältnis 1:5 und ich kann euch sagen, es ist soooooo lecker. Ich habe diesen Sirup kalt und warm getrunken und kann beides nur empfehlen. Mir persönlich schmeckt der Sirup in eisgekühltem Wasser besser, als in warmem Wasser.

Von der Firma Göbber haben wir noch ein Rezept passend zu diesem Sirup bekommen.

Hütten-Punsch:

1 Teil Holunder-Wintersirup
2 Teile heißer Apfelsaft trüb
2 Teile heißes Wasser
1 Teil brauner Rum
1 Orangenscheibe (unbehandelt)
1 Zimtstange


Holunder-Wintersirup und Rum in einem Glas mischen, mit heißem Apfelsaft und Wasser auffüllen und mit einer Zimtstange und einer Orangenscheibe servieren.

Um diesen Punsch zu probieren, habe ich extra eine Flasche Rum gekauft. Diese Entscheidung war goldrichtig. Der Hütten-Punsch ist ein Traum. Er riecht und schmeckt einfach himmlisch. Danach konnte ich gut schlafen, denn es ist nicht bei einem Glas Punsch geblieben. Wer Punsch mag, wird diesen lieben.



Bratapfel

Zutaten:
 
Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker, 20% Apfelsaft*, Wasser, Säurungsmittel Citronensäure, Aroma
*hergestellt aus konzentriertem Fruchtsaft

Diese Sorte habe ich auch im Mischungsverhältnis 1:5 in eiskaltem Wasser und in heißem Wasser getrunken. Hier hat mir die warme Variante besser geschmeckt. Mit dem Bratapfel Sirup habe ich mir meinen Latte Macciato versüßt. Das ist definitiv für mich der absolute Knaller, da der Sirup schön nach Vanille und Zimt schmeckt. Was mir an diesem Sirup besonders gut gefällt ist, dass er so gar nicht nach Rosinen schmeckt, denn Rosinen mag ich nicht. Da ich recht experimentierfreudig bin, habe ich am Wochende eine Quarkspeise mit Apfelstückchen zubereitet und diese mit dem Bratapfel Sirup gesüßt. Mir hat es sehr gut geschmeckt. 


Wenn ihr jetzt Appetit oder Durst auf die leckeren Produkte von Göbber habt, dann schaut euch im Online Shop, dem marmeLADEN um. Dort findet ihr die komplette Produktvielfalt von Göbber. 

Vielen Dank an Göbber für das kosten- und bedingungslose Sponsoring.